Differentialdiagnostik

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Vertragspartner  Auf Grundlage dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) kommt zwischen dem Kunden und  Pradix GmbH, vertreten durch  Bernhard Jochem, Geschäftsführer  Schiestlstr. 5, 90562 Kalchreuth Tel: 0911 - 23739254  Fax: 0911-9354614   E-Mail-Adresse: info@pradix.de  Handelsregister: B Fürth  Handelsregisternummer: HRB 15135  Umsatzsteuer-Identifikationsnummer: DE301487822  nachfolgend Anbieter genannt, der Vertrag zustande.  Vertragsgegenstand  Durch diesen Vertrag wird der Verkauf von Dienstleistungen aus dem Bereich „Erstellung und Angebot von  Softwaredienstleistungen für Arzt- und Heilpraktikerpraxen sowie Erstellung von Praxissoftware Webservices zur  medizinischen Recherche“ über den Online-Shop des Anbieters geregelt. Wegen der Details des jeweiligen  Angebotes wird auf die Produktbeschreibung der Angebotsseite verwiesen.  Vertragsschluss  Der Vertrag kommt im elektronischen Geschäftsverkehr über die Erstellung eines Benutzerkontos zustande. Nach der  Erstellung eines Benutzerkontos hat der Kunde vier Wochen lang Zeit, das Angebot von PRADIX unverbindlich  kennenzulernen. Wenn der Kunde in diesen vier Wochen seine Anmeldung nicht rückgängig macht, geht die  Probezeit automatisch in einen Vertrag über. Um die Anmeldung rückgängig zu machen, muss der Kunde fristgerecht  per Post oder per Mail die PRADIX GmbH formlos darüber informieren.    Damit umfasst der Vertragsschluss über die Erstellung eines Benutzerkontos folgende Schritte:  Erstellung eines Benutzerkontos  Bestätigungsmail, dass Benutzerkonto erstellt wurde  Anklicken des Kontrolllinks in der Bestätigungsmail Außerdem kann der Vertrag auch über das Shop-System oder über andere Fernkommunikationsmittel wie Telefon  und E-Mail zustandekommen. Dabei stellen die dargestellten Angebote eine unverbindliche Aufforderung zur Abgabe  eines Angebots durch die Kundenbestellung dar, das der Anbieter dann annehmen kann. Der Bestellvorgang zum  Vertragsschluss umfasst im Shop-System folgende Schritte:     Auswahl des Angebots in der gewünschten Spezifikation     Einlegen des Angebots in den Warenkorb     Betätigen des Buttons 'bestellen'     Eingabe der Rechnungsadresse      Überprüfung und Bearbeitung der Bestellung und aller Eingaben      Betätigen des Buttons “Jetzt kaufen''      Bestätigungsmail, dass Bestellung eingegangen ist. Bestellungen können neben dem Shop-System auch über Fernkommunikationsmittel (Telefon/E-Mail) aufgegeben  werden, wodurch der Bestellvorgang zum Vertragsschluss folgende Schritte umfasst      Anruf bei der Bestellhotline / Übersendung der Bestellmail      Bestätigungsmail, dass Bestellung eingegangen ist. Mit der Zusendung der Bestellbestätigung kommt der Vertrag zustande.  Vertragsdauer Der Vertrag hat wiederkehrende/dauernde Leistungen zum Gegenstand. Der Vertrag wird auf unbestimmte Zeit  geschlossen. Der Vertrag hat eine Mindestvertragslaufzeit. Diese Mindestvertragslaufzeit beträgt ein Jahr. Falls der  Kunde nicht rechtzeitig kündigt, verlängert sich die Laufzeit des Vertrages automatisch um ein Jahr. Jede  Vertragspartei hat das Recht, den Vertrag mit einer Frist von 6 Wochen zum Ende der Vertragslaufzeit ohne Angabe  von Gründen zu kündigen. Das Recht auf außerordentliche Kündigung aus wichtigem Grund, insbesondere dem  wiederholten Verstoß gegen die vertraglichen Hauptpflichten bleibt unberührt. Die Kündigung ist nur wirksam, wenn  sie in elektronischer Form per Email oder schriftlich erfolgt.  Preise, Versandkosten, Rücksendekosten  Alle Preise sind Endpreise und enthalten die gesetzliche Umsatzsteuer. Folgende Preise werden vereinbart:  Jahreslizenz Gesamtpaket: 142,80 € pro Jahr inclusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer, zahlbar in monatlichen  Raten zu 11,90 €. Besteht ein Widerrufsrecht und wird von diesem Widerrufsrecht Gebrauch gemacht, trägt der  Kunde die Kosten der Rücksendung.  Zahlungsbedingungen  Der Kunde hat ausschließlich folgende Möglichkeiten zur Zahlung: SEPA-Lastschriftmandat. Der Rechnungsbetrag  wird nach Zugang der Rechnung, die per E-Mail verschickt wird, eingezogen. Der Kunde ist verpflichtet,für  entsprechende Kontendeckung zu sorgen. Falls die Lastschrift von dem Geldinstitut des Zahlungspflichtigen, aus  welchen Gründen auch immer, nicht eingelöst wird und dadurch zusätzliche Kosten entstehen, verpflichtet sich der  Kunde, diese zusätzlichen Kosten zu tragen. Dasselbe gilt für den Fall, dass der Kunde dem Einzug der  Lastschriftforderung widerspricht. Die Zahlung ist ab Rechnungsdatum ohne Abzug fällig. Der Kunde kommt erst nach  Mahnung in Verzug.  Lieferbedingungen Der Internetaccount wird umgehend nach Eingang der Zahlung freigeschaltet. Die Freischaltung erfolgt  durchschnittlich spätestens nach 1 Tag. Der Unternehmer verpflichtet sich zur Freischaltung am 1. Tag nach  Zahlungseingang. Die Regelfreischaltungszeit beträgt 1 Tag, wenn in der Artikelbeschreibung nichts anderes  angegeben ist.  Vertragsgestaltung  Der Kunde hat keine Möglichkeit, selbst direkt auf den gespeicherten Vertragstext zuzugreifen. Der Kunde kann  Fehler in der Eingabe während des Bestellvorganges durch Betätigung des Zurück-Buttons des Browsers korrigieren  oder den gesamten Bestellvorgang abbrechen.  Widerrufsrecht und Kundendienst  Widerrufsbelehrung  Widerrufsrecht  Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.  Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter das  Onlineportal erstmals in Anspruch genommen haben bzw. hat.  Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns (Pradix GmbH, Bernhard Jochem, Schiestlstr. 5 90562 Kalchreuth  0911 - 23729254 info@pradix.de) mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax,  oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren.  Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor  Ablauf der Widerrufsfrist absenden.  Folgen des Widerrufs  Wenn Sie diesen Vertag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben unverzüglich  und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses  Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der  ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in  keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.  Ende der Widerrufsbelehrung  Haftungsausschluss  Schadensersatzansprüche des Kunden sind ausgeschlossen, soweit sich aus den nachfolgenden Gründen nicht  etwas anderes ergibt. Dies gilt auch für den Vertreter und Erfüllungsgehilfen des Anbieters, falls der Kunde gegen  diese Ansprüche auf Schadensersatz erhebt. Ausgenommen sind Schadensersatzansprüche des Kunden wegen  Verletzung des Lebens, des Körpers, der Gesundheit oder wesentlicher Vertragspflichten, welche zur Erreichung des  Vertragszieles notwendigerweise erfüllt werden müssen. Ebenso gilt dies nicht für Schadensersatzansprüche nach  grob fahrlässiger oder vorsätzlicher Pflichtverletzung des Anbieters oder seines gesetzlichen Vertreters oder  Erfüllungsgehilfen.  Abtretungs- und Verpfändungsverbot  Ansprüche oder Rechte des Kunden gegen den Anbieter dürfen ohne dessen Zustimmung nicht abgetreten oder  verpfändet werden, es sei denn der Kunde hat ein berechtigtes Interesse an der Abtretung oder Verpfändung  nachgewiesen.  Datenschutz  Im Zusammenhang mit der Anbahnung, Abschluss, Abwicklung und Rückabwicklung eines Kaufvertrages auf  Grundlage dieser AGB werden vom Anbieter Daten erhoben, gespeichert und verarbeitet. Dies geschieht im Rahmen  der gesetzlichen Bestimmungen. Der Anbieter gibt keine personenbezogenen Daten des Kunden an Dritte weiter, es  sei denn, dass er hierzu gesetzlich verpflichtet wäre oder der Kunde vorher ausdrücklich eingewilligt hat. Wird ein  Dritter für Dienstleistungen im Zusammenhang mit der Abwicklung von Verarbeitungsprozessen eingesetzt, so werden  die Bestimmungen des Bundesdatenschutzgesetzes eingehalten. Die vom Kunden im Wege der Bestellung  mitgeteilten Daten werden ausschließlich zur Kontaktaufnahme innerhalb des Rahmens der Vertragsabwicklung und  nur zu dem Zweck verarbeitet, zu dem der Kunde die Daten zur Verfügung gestellt hat. Die Daten werden nur soweit  notwendig an das Versandunternehmen, das die Lieferung der Ware auftragsgemäß übernimmt, weitergegeben. Die  Zahlungsdaten werden an das mit der Zahlung beauftragte Kreditinstitut weitergegeben. Soweit den Anbieter  Aufbewahrungsfristen handels- oder steuerrechtlicher Natur treffen, kann die Speicherung einiger Daten bis zu zehn  Jahre dauern. Während des Besuchs im Internet-Shop des Anbieters werden anonymisierte Daten, die keine  Rückschlüssen auf personenbezogene Daten zulassen und auch nicht beabsichtigen, insbesondere IP-Adresse,  Datum, Uhrzeit, Browsertyp, Betriebssystem und besuchte Seiten, protokolliert. Auf Wunsch des Kunden werden im  Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen die personenbezogenen Daten gelöscht, korrigiert oder gesperrt. Eine  unentgeltliche Auskunft über alle personenbezogenen Daten des Kunden ist möglich. Für Fragen und Anträge auf  Löschung, Korrektur oder Sperrung personenbezogener Daten sowie Erhebung, Verarbeitung und Nutzung kann sich  der Kunde an folgende Adresse wenden: Pradix GmbH, Bernhard Jochem, Schiestlstr. 5 90562 Kalchreuth 0911 -  23729254 info@pradix.de.  Sprache, Gerichtsstand und anzuwendendes Recht  Der Vertrag wird in Deutsch abgefasst. Die weitere Durchführung der Vertragsbeziehung erfolgt in Deutsch. Es findet  ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland Anwendung. Für Verbraucher gilt dies nur insoweit, als  dadurch keine gesetzlichen Bestimmungen des Staates eingeschränkt werden, in dem der Kunde seinen Wohnsitz  oder gewöhnlichen Aufenthalt hat. Gerichtsstand ist bei Streitigkeiten mit Kunden, die kein Verbraucher, juristische  Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen sind, Sitz des Anbieters.  Salvatorische Klausel  Die Unwirksamkeit einer Bestimmung dieser AGB hat keine Auswirkungen auf die Wirksamkeit der sonstigen  Bestimmungen. AGB erstellt über den Generator der Deutschen Anwaltshotline AG, angepasst durch den Websitebetreiber. 
© PRADIX Gmbh 2019
AGB DSGVO Impressum Disclaimer Was ist PRADIX? Für wen ist PRADIX konzipiert? Was treibt uns an? Welche Informationen stecken in PRADIX? So melden Sie sich an!
Wissen. Kompetenz. Erfahrung.
Startseite Hilfe Informationen Kunden werben Kunden Aktuelles Kontakt Zur Diagnostik- und Therapiesoftware Phytotherapie Das einzigartige Online-Lexikon für medizinische Diagnose und phytotherapeutische Behandlung komfortable Such- und Analysesoftware   	 Umfangreiche Wissensdatenbanken    Vorschläge zu Phytotherapie und Differentialdiagnose Vollversion  28 Tage lang  absolut gratis!
Zur PRADIX-Community AGB
Differentialdiagnostik

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Vertragspartner  Auf Grundlage dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) kommt  zwischen dem Kunden und  Pradix GmbH, vertreten durch  Bernhard Jochem, Geschäftsführer  Schiestlstr. 5, 90562 Kalchreuth Tel: 0911 - 23739254  Fax: 0911-9354614   E-Mail-Adresse: info@pradix.de  Handelsregister: B Fürth  Handelsregisternummer: HRB 15135  Umsatzsteuer-Identifikationsnummer: DE301487822  nachfolgend Anbieter genannt, der Vertrag zustande.  Vertragsgegenstand  Durch diesen Vertrag wird der Verkauf von Dienstleistungen aus dem  Bereich „Erstellung und Angebot von Softwaredienstleistungen für Arzt-  und Heilpraktikerpraxen sowie Erstellung von Praxissoftware Webservices  zur medizinischen Recherche“ über den Online-Shop des Anbieters  geregelt. Wegen der Details des jeweiligen Angebotes wird auf die  Produktbeschreibung der Angebotsseite verwiesen.  Vertragsschluss  Der Vertrag kommt im elektronischen Geschäftsverkehr über die  Erstellung eines Benutzerkontos zustande. Nach der Erstellung eines  Benutzerkontos hat der Kunde vier Wochen lang Zeit, das Angebot von  PRADIX unverbindlich kennenzulernen. Wenn der Kunde in diesen vier  Wochen seine Anmeldung nicht rückgängig macht, geht die Probezeit  automatisch in einen Vertrag über. Um die Anmeldung rückgängig zu  machen, muss der Kunde fristgerecht per Post oder per Mail die PRADIX  GmbH formlos darüber informieren.    Damit umfasst der Vertragsschluss über die Erstellung eines  Benutzerkontos folgende Schritte:  Erstellung eines Benutzerkontos  Bestätigungsmail, dass Benutzerkonto erstellt wurde  Anklicken des Kontrolllinks in der Bestätigungsmail Außerdem kann der Vertrag auch über das Shop-System oder über  andere Fernkommunikationsmittel wie Telefon und E-Mail  zustandekommen. Dabei stellen die dargestellten Angebote eine  unverbindliche Aufforderung zur Abgabe eines Angebots durch die  Kundenbestellung dar, das der Anbieter dann annehmen kann. Der  Bestellvorgang zum Vertragsschluss umfasst im Shop-System folgende  Schritte:     Auswahl des Angebots in der gewünschten Spezifikation     Einlegen des Angebots in den Warenkorb     Betätigen des Buttons 'bestellen'     Eingabe der Rechnungsadresse      Überprüfung und Bearbeitung der Bestellung und aller Eingaben      Betätigen des Buttons “Jetzt kaufen''      Bestätigungsmail, dass Bestellung eingegangen ist. Bestellungen können neben dem Shop-System auch über  Fernkommunikationsmittel (Telefon/E-Mail) aufgegeben werden, wodurch  der Bestellvorgang zum Vertragsschluss folgende Schritte umfasst      Anruf bei der Bestellhotline / Übersendung der Bestellmail      Bestätigungsmail, dass Bestellung eingegangen ist. Mit der Zusendung der Bestellbestätigung kommt der Vertrag zustande.  Vertragsdauer Der Vertrag hat wiederkehrende/dauernde Leistungen zum Gegenstand.  Der Vertrag wird auf unbestimmte Zeit geschlossen. Der Vertrag hat eine  Mindestvertragslaufzeit. Diese Mindestvertragslaufzeit beträgt ein Jahr.  Falls der Kunde nicht rechtzeitig kündigt, verlängert sich die Laufzeit des  Vertrages automatisch um ein Jahr. Jede Vertragspartei hat das Recht,  den Vertrag mit einer Frist von 6 Wochen zum Ende der Vertragslaufzeit  ohne Angabe von Gründen zu kündigen. Das Recht auf außerordentliche  Kündigung aus wichtigem Grund, insbesondere dem wiederholten Verstoß  gegen die vertraglichen Hauptpflichten bleibt unberührt. Die Kündigung ist  nur wirksam, wenn sie in elektronischer Form per Email oder schriftlich  erfolgt.  Preise, Versandkosten, Rücksendekosten  Alle Preise sind Endpreise und enthalten die gesetzliche Umsatzsteuer.  Folgende Preise werden vereinbart:  Jahreslizenz Gesamtpaket: 142,80 € pro Jahr inclusive der gesetzlichen  Mehrwertsteuer, zahlbar in monatlichen Raten zu 11,90 €. Besteht ein  Widerrufsrecht und wird von diesem Widerrufsrecht Gebrauch gemacht,  trägt der Kunde die Kosten der Rücksendung.  Zahlungsbedingungen  Der Kunde hat ausschließlich folgende Möglichkeiten zur Zahlung: SEPA-  Lastschriftmandat. Der Rechnungsbetrag wird nach Zugang der  Rechnung, die per E-Mail verschickt wird, eingezogen. Der Kunde ist  verpflichtet,für entsprechende Kontendeckung zu sorgen. Falls die  Lastschrift von dem Geldinstitut des Zahlungspflichtigen, aus welchen  Gründen auch immer, nicht eingelöst wird und dadurch zusätzliche Kosten  entstehen, verpflichtet sich der Kunde, diese zusätzlichen Kosten zu  tragen. Dasselbe gilt für den Fall, dass der Kunde dem Einzug der  Lastschriftforderung widerspricht. Die Zahlung ist ab Rechnungsdatum  ohne Abzug fällig. Der Kunde kommt erst nach Mahnung in Verzug.  Lieferbedingungen Der Internetaccount wird umgehend nach Eingang der Zahlung  freigeschaltet. Die Freischaltung erfolgt durchschnittlich spätestens nach 1  Tag. Der Unternehmer verpflichtet sich zur Freischaltung am 1. Tag nach  Zahlungseingang. Die Regelfreischaltungszeit beträgt 1 Tag, wenn in der  Artikelbeschreibung nichts anderes angegeben ist.  Vertragsgestaltung  Der Kunde hat keine Möglichkeit, selbst direkt auf den gespeicherten  Vertragstext zuzugreifen. Der Kunde kann Fehler in der Eingabe während  des Bestellvorganges durch Betätigung des Zurück-Buttons des Browsers  korrigieren oder den gesamten Bestellvorgang abbrechen.  Widerrufsrecht und Kundendienst  Widerrufsbelehrung  Widerrufsrecht  Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen  diesen Vertrag zu widerrufen.  Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag, an dem Sie oder ein  von Ihnen benannter Dritter das Onlineportal erstmals in Anspruch  genommen haben bzw. hat.  Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns (Pradix GmbH,  Bernhard Jochem, Schiestlstr. 5 90562 Kalchreuth 0911 - 23729254  info@pradix.de) mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post  versandter Brief, Telefax, oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen  Vertrag zu widerrufen, informieren.  Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über  die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.  Folgen des Widerrufs  Wenn Sie diesen Vertag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die  wir von Ihnen erhalten haben unverzüglich und spätestens binnen  vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über  Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese  Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der  ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen  wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden  Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.  Ende der Widerrufsbelehrung  Haftungsausschluss  Schadensersatzansprüche des Kunden sind ausgeschlossen, soweit sich  aus den nachfolgenden Gründen nicht etwas anderes ergibt. Dies gilt  auch für den Vertreter und Erfüllungsgehilfen des Anbieters, falls der  Kunde gegen diese Ansprüche auf Schadensersatz erhebt. Ausgenommen  sind Schadensersatzansprüche des Kunden wegen Verletzung des  Lebens, des Körpers, der Gesundheit oder wesentlicher Vertragspflichten,  welche zur Erreichung des Vertragszieles notwendigerweise erfüllt werden  müssen. Ebenso gilt dies nicht für Schadensersatzansprüche nach grob  fahrlässiger oder vorsätzlicher Pflichtverletzung des Anbieters oder seines  gesetzlichen Vertreters oder Erfüllungsgehilfen.  Abtretungs- und Verpfändungsverbot  Ansprüche oder Rechte des Kunden gegen den Anbieter dürfen ohne  dessen Zustimmung nicht abgetreten oder verpfändet werden, es sei denn  der Kunde hat ein berechtigtes Interesse an der Abtretung oder  Verpfändung nachgewiesen.  Datenschutz  Im Zusammenhang mit der Anbahnung, Abschluss, Abwicklung und  Rückabwicklung eines Kaufvertrages auf Grundlage dieser AGB werden  vom Anbieter Daten erhoben, gespeichert und verarbeitet. Dies geschieht  im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen. Der Anbieter gibt keine  personenbezogenen Daten des Kunden an Dritte weiter, es sei denn, dass  er hierzu gesetzlich verpflichtet wäre oder der Kunde vorher ausdrücklich  eingewilligt hat. Wird ein Dritter für Dienstleistungen im Zusammenhang  mit der Abwicklung von Verarbeitungsprozessen eingesetzt, so werden die  Bestimmungen des Bundesdatenschutzgesetzes eingehalten. Die vom  Kunden im Wege der Bestellung mitgeteilten Daten werden ausschließlich  zur Kontaktaufnahme innerhalb des Rahmens der Vertragsabwicklung und  nur zu dem Zweck verarbeitet, zu dem der Kunde die Daten zur Verfügung  gestellt hat. Die Daten werden nur soweit notwendig an das  Versandunternehmen, das die Lieferung der Ware auftragsgemäß  übernimmt, weitergegeben. Die Zahlungsdaten werden an das mit der  Zahlung beauftragte Kreditinstitut weitergegeben. Soweit den Anbieter  Aufbewahrungsfristen handels- oder steuerrechtlicher Natur treffen, kann  die Speicherung einiger Daten bis zu zehn Jahre dauern. Während des  Besuchs im Internet-Shop des Anbieters werden anonymisierte Daten, die  keine Rückschlüssen auf personenbezogene Daten zulassen und auch  nicht beabsichtigen, insbesondere IP-Adresse, Datum, Uhrzeit,  Browsertyp, Betriebssystem und besuchte Seiten, protokolliert. Auf  Wunsch des Kunden werden im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen  die personenbezogenen Daten gelöscht, korrigiert oder gesperrt. Eine  unentgeltliche Auskunft über alle personenbezogenen Daten des Kunden  ist möglich. Für Fragen und Anträge auf Löschung, Korrektur oder  Sperrung personenbezogener Daten sowie Erhebung, Verarbeitung und  Nutzung kann sich der Kunde an folgende Adresse wenden: Pradix  GmbH, Bernhard Jochem, Schiestlstr. 5 90562 Kalchreuth 0911 -  23729254 info@pradix.de.  Sprache, Gerichtsstand und anzuwendendes Recht  Der Vertrag wird in Deutsch abgefasst. Die weitere Durchführung der  Vertragsbeziehung erfolgt in Deutsch. Es findet ausschließlich das Recht  der Bundesrepublik Deutschland Anwendung. Für Verbraucher gilt dies  nur insoweit, als dadurch keine gesetzlichen Bestimmungen des Staates  eingeschränkt werden, in dem der Kunde seinen Wohnsitz oder  gewöhnlichen Aufenthalt hat. Gerichtsstand ist bei Streitigkeiten mit  Kunden, die kein Verbraucher, juristische Person des öffentlichen Rechts  oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen sind, Sitz des Anbieters.  Salvatorische Klausel  Die Unwirksamkeit einer Bestimmung dieser AGB hat keine Auswirkungen  auf die Wirksamkeit der sonstigen Bestimmungen. AGB erstellt über den Generator der Deutschen Anwaltshotline AG,  angepasst durch den Websitebetreiber. 
© PRADIX Gmbh 2019
•	Was ist PRADIX? •	Für wen ist PRADIX konzipiert? •	Was treibt uns an? •	Welche Informationen stecken in PRADIX? •	So melden Sie sich an! Startseite Hilfe Informationen Kunden werben Kunden Aktuelles Kontakt Zur Diagnostik- und Therapiesoftware Das einzigartige Online-Lexikon für medizinische Diagnose und  phytotherapeutische Behandlung •	komfortable Such- und Analysesoftware   	  •	Umfangreiche Wissensdatenbanken     •	Vorschläge zu Phytotherapie und Differentialdiagnose Vollversion  28 Tage lang  absolut gratis!
Zur PRADIX-Community Phytotherapie AGB Datenschutzerklärung Impressum Disclaimer AGB